Doktorandin / Doktorand Risikoabschätzung Batteriesysteme (w/m/d)

Doktorandin / Doktorand Risikoabschätzung Batteriesysteme (w/m/d)

Job ID:  6744
Unternehmen:  Volkswagen AG
Standort: 

Braunschweig, DE, 38112

Tätigkeitsfeld:  Batterie und E-Mobilität
Karrierelevel:  Doktoranden
Arbeitsmodell:  Vollzeit
Vertragsart:  Befristet
Mobiles Arbeiten:  Bis zu 80%
Datum:  23.05.2024

Doktorandin / Doktorand Risikoabschätzung Batteriesysteme (w/m/d)

Die Zukunft der Mobilität verändert sich. Was tragen wir dazu bei? Volkswagen produziert Fahrzeuge in 14 Ländern und liefert sie an Kunden in mehr als 150 Märkten weltweit. Elektromobilität, Smart Mobility und digitale Transformation sind unsere Kernthemen für die Zukunft. Volkswagen ist für viele Millionen Menschen der Inbegriff der Mobilität – und das nicht nur heute, sondern auch morgen. Werden Sie Teil davon und helfen Sie dabei, mit Ihrer Neugier und Ideen, neue Lösungen zu entwickeln. Es erwartet Sie ein diverses Team, das Sie fördert und mit dem Sie gemeinsam wachsen und Ihr Potential entfalten können.

 

Fragen zu dieser Stelle beantwortet Fabian Wenzel unter fabian.wenzel@volkswagen.de

 

Kurzbeschreibung der Rolle

Im Center of Excellence Battery werden im Werk Braunschweig für alle Konzerngesellschaften Hochvolt-Batteriesysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge entwickelt. Hierzu gehört die Konstruktion der Batteriesysteme sowie die Entwicklung von Elektronik und Software für das Gesamtsystem. Der Bereich "Test und Versuch" stellt übergreifend für alle Funktionen, Projekte und Organisationen der Batterieentwicklung die Einhaltung unserer strengen Anforderungen bzgl. Funktionalität, Robustheit und Sicherheit mittels intensiver Erprobungen sicher. Die stetige Weiterentwicklung unserer Testmethoden, -prozesse und -werkzeuge sowie der Testinfrastruktur ist der Grundstein für die hohe Qualität der Hochvolt-Batteriesysteme von Volkswagen und den Erfolg der Elektromobilität. In diesem extrem spannenden und dynamisch wachsenden Umfeld suchen wir Dich zur Verstärkung für unser motiviertes Team aus Testmanagerinnen und Testmanagern. Für die Zukunft der Elektromobilität spielt die effektive und effiziente Absicherung der Batteriesysteme eine Schlüsselrolle bei der Sicherstellung der für unsere Kunden zentralen Qualitätsmerkmale (z.B. Sicherheit, Robustheit, Verlässlichkeit). Die anzuwendenden Teststrategien für Produkte beruhen auf einer Interessenabwägung zwischen zu erwartenden Risiken, dem Vertrauensgewinn (Level of Confidence) in das Produkt durch das Testen und natürlich wirtschaftlichen Randbedingungen, wie Testkosten und -dauern. Als Basis dieser Abwägung muss der Umgang mit Unsicherheiten und ihrer Quantifizierung  stehen und der Abgleich mit Felderfahrungen stattfinden.

Mögliche Aufgaben dieser Rolle

  •      Aufbauen einer Wissensdatenbank/-Struktur zur Wechselwirkung und Beeinflussung eines Testumfangs zur Steigerung des Level of Confidence
  •      Qualitatives und quantitatives Charakterisieren der Testumfänge sowie Bestimmen der finanziellen Aufwände 
  •      Abschätzen von Risiken und Unsicherheiten (quantitativ und qualitätiv)
  •      Untersuchen des notwendigen Levels of Confidence und Betrachten des wirtschaftlichen Sweet Spots zwischen Produktrisiko und Testaufwand Identifikation 
  •      Ableiten einer optimierten Teststrategie


Das endgültige Promotionsthema wird mit dem Professor (f/m/d) gemeinsam definiert. Die Voraussetzung für die Zusammenarbeit ist die Betreuungszusage sowie eine bestätigte Themenabgrenzung seitens des Professors (f/m/d) einer promotionsberechtigten Universität oder Forschungseinrichtung.

Anforderungen an die Qualifikation

  • Sehr gut abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium im Bereich Mathematik, Betriebswissenschaften, Physik, Informationstechnik oder eine vergleichbare Qualifikation (MINT) mit Promotionsberechtigung
  • Kenntnisse im Bereich von Batteriesystemen und Zellverhalten
  • Erfahrung im Automotivebereich und der Entwicklung von HV-Batteriesystemen wünschenswert
  • Kenntnisse im Bereich der Anwendung von Testmanagementtools und klassischer Metriken für die Teststeuerung wünschenswert
  • Kenntnisse in der Anwendung von KI/MI und/oder Simulation von mechanischen Systemen wünschenswert

Relevante Soft Skills

  • Kreativität
  • Teamwork
  • Verantwortungsgefühl

Relevante Hard Skills in Bezug auf…

  • Wissenschaftliche Methode
  • Projektmanagement
  • Organisationsmanagement

Ihre Benefits im 3-jährigen Doktorandenprogramm

  • Attraktive Vergütung & 30 Urlaubstage

  • 35-Stunden-Woche, flexible Arbeitszeit, mobile Arbeit

  • Seminare zum wissenschaftlichen Arbeiten und überfachlicher Qualifizierung

  • Teilnahme am Doktorandenkolleg zum wissenschaftlichen Austausch mit Vertretern der Lehre und anderen Doktoranden des Volkswagen Konzerns

  • Anschließende Übernahmemöglichkeit


Bei Volkswagen legen wir Wert auf eine integrative und vielfältige Kultur. Wir bieten ein vertrauenswürdiges Umfeld, weil wir unsere Konzerngrundsätze leben.​

 

Verantwortung – Aufrichtigkeit – Mut – Vielfalt – Stolz – Zusammenhalt – Zuverlässigkeit

Job ID:  6744
Unternehmen:  Volkswagen AG
Standort: 

Braunschweig, DE, 38112

Tätigkeitsfeld:  Batterie und E-Mobilität
Karrierelevel:  Doktoranden
Arbeitsmodell:  Vollzeit
Vertragsart:  Befristet
Mobiles Arbeiten:  Bis zu 80%
Datum:  23.05.2024

Darum Volkswagen

Wir wollen die Mobilität von morgen nachhaltig revolutionieren und gestalten. Hierfür suchen wir Talente, die bereit sind, mit uns völlig neue Wege zu gehen und dabei keine Angst haben, auch mal Fehler zu machen. Wir suchen Persönlichkeiten, die Außergewöhnliches auf die Beine stellen wollen. Und Talente, die an die Innovationskraft großer Ideen glauben. Sind Sie dabei?

Karriere-Hotline

+49 5361 9 36363

Technischer Support

jobs@volkswagen.de ✉️